Freitag, 09.06.2017

15.00 - 16.30 Uhr: Plenum

Begrüßungen:

Günter Hinken, Programmbereichsleiter Politik & Gesellschaft der VHS Essen

 

Simone Raskob, Umweltdezernentin der Stadt Essen

Dr. Susanne Wiegel, Transition Town - Essen im Wandel


Vortrag:

Peter Krause

Genug – Das Maß des Menschen und das Maß des Lebens

 

Die Verteilung des Begrenzten, die Allokation, mutiert zur wichtigsten Frage der Gerechtigkeit. Was also ist denn nun eigentlich „genug“? Offensichtlich ein Maß, das der Mensch für sich vergessen hat. Die längst schon unumkehrbaren Folgen menschlichen Verhaltens zeugen davon. Gigantischer, materieller Reichtum zu Lasten der ganzen Mitwelt sind das Eine, die zunehmende Verarmung der meisten Menschen auf Erden das Andere. Wir blicken auf die Ursachen menschlicher Maßlosigkeit, und welche Lebens- und Gesellschaftsformen daraus bereits hervorgegangen sind. Aber es geht auch darum, dass die unübersehbaren Risiken als einzigartige Chancen verstanden werden können. Das zukunftsgerechte Leben ist nötig und möglich – und zwar schon jetzt!

 

16.30 - 17.30 Pause

17.30 - 19.00 Uhr: Workshops I (Teil II am Samstag Nachmittag)

 

1. Erlebe Achtsamkeit

mit Hanna Eckart, Freiburg

 

2. Gärtnern ist auch einfach mal machen!

mit Marcel Botthof, Dortmund

 

3. Meine Welt, Wirtschaft und Geld

mit Peter Krause, Herdecke

 

4. Sharing Economy: Neues Wirtschaften – alt bewährt!?

mit Ronny Müller, Dreisamtal

 

19.00 Uhr: Eröffnung der Fotoausstellung

Gemeinschaftlich Gärtnern in Essen

der Grünen Haupstadt Europas – Essen 2017
Eröffnungsrede: Johannes Oppenberg (angefragt)

 

Vor vier Jahren entstand im Siepental in Bergerhausen der erste Essener Gemeinschaftsgarten. Inzwischen sind ihm zehn weitere Gärten gefolgt, in denen der Anbau von Obst, Gemüse und heimischen Blühpflanzen Essen zunehmend zu einer essbaren Stadt wandelt.